Ergonomie und Informationen zu der Benutzung von Stokke® Steps

Autorin: Vibeke Smith Aulie, Kinderphysiotherapeutin

IMG_StokkeSteps_ExpertAdvice_1

Die Stokke® Steps Wippe ist darauf ausgelegt, dass Ihr neugeborenes Baby von Anfang an die bestmögliche Sitzhaltung einnimmt.

Die Form der Wippe stützt den jungen Körper so ab, dass die natürliche Rückenwölbung des Babys nicht beeinträchtigt wird. Neugeborene können ihren Kopf nicht alleine halten, weil ihre Muskulatur noch nicht ausreichend entwickelt ist. Aus diesem Grund sollte die Wippe so flach wie möglich eingestellt werden. Es empfiehlt sich auch, das Baby zunächst für eine begrenzte Zeit in die Wippe zu legen. In den ersten Monaten nach der Geburt sollten Sie die Einlage für Neugeborene verwenden, die dem Säugling extra Stabilität gibt.

 

IMG_StokkeSteps_ExpertAdvice_2

Neugeborene können ihren Kopf nicht alleine halten, weil ihre Muskulatur noch nicht ausreichend entwickelt ist.

IMG_StokkeSteps_ExpertAdvice_3

Aus diesem Grund sollte die Wippe so flach wie möglich eingestellt werden.

IMG_StokkeSteps_ExpertAdvice_4

Die Einlage für Neugeborene gibt Ihrem Baby extra Stabilität und Komfort.

 

Achten Sie besonders auf die Sitzposition des Babys – es darf in der Wippe nicht nach unten rutschen. Ist die Wippe zu aufrecht eingestellt oder sitzt das Baby zu lange in der Wippe, rutscht es sukzessive nach unten oder sackt in sich zusammen. 

In Kombination mit dem Stokke® Steps Stuhl wandelt sich die Wippe in einen komfortablen Sitz für Neugeborene. Die Wippfunktion wird arretiert, wenn die Wippe am Stuhl befestigt wird. Der Sitzwinkel ist dann zum Füttern optimal. Im Alter von drei bis vier Monaten ist die Sehfähigkeit von Babys soweit entwickelt, dass sie die Familienmitglieder am Tisch erkennen können.

 

IMG_StokkeSteps_ExpertAdvice_5

Die Wippe passt auf den Stokke® StepsStuhl und bringt Ihr  Neugeborenes an den Familientisch.

IMG_StokkeSteps_ExpertAdvice_6

Das Beisammensein am Tisch stärkt die Familienbande, auch schon ab drei bis vier Monate.

IMG_StokkeSteps_ExpertAdvice_7

Unterstützt die natürliche Körperhaltung der Neugeborenen von Anfang an und fördert eine gesunde Entwicklung.

 

Der Rücken der Babys ist von Geburt an gewölbt; ihre Wirbelsäule ist leicht konvex. In der Bauchlage entwickelt das heranwachsende Baby dann seine Nackenwölbung. Sobald es sitzen kann, bildet sich die Rundung des oberen Rückens heraus. Mit den ersten Schritten entsteht schließlich die Rundung im unteren Rückenbereich. Es ist also sehr wichtig, dass der Säugling von Anfang an die richtige Unterstützung für seine natürliche Körperhaltung erfährt. Auf diese Weise kann er sich gesund entwickeln. Ist die Rückenlehne des Sitzes zu aufrecht und hart, sackt das Baby im Sitz zur Seite und nimmt eine krumme Haltung ein. Die Wippe ist auf die Wirbelsäulenwölbung optimal zugeschnitten, und ihre Sitztiefe erlaubt es dem Baby nach Belieben zu strampeln, sich zu strecken und seine Beinchen ab dem Hüftgelenk anzuwinkeln. 

Säuglinge, die mit einer leichten Asymmetrie, beispielsweise einem verdrehten Nacken oder Torticollis geboren wurden, gehören in keine Wippe, solange dieser Zustand nicht korrigiert wurde. Wenn ein Kind bereits längere Zeit in einem Autositz oder Einkaufswagen verbracht hat, sollte es am gleichen Tag höchstens ganz kurz in der Wippe sitzen. Säuglinge brauchen Abwechslung, damit sich ihre Motorik optimal entwickeln kann. Es ist also wichtig, ihre Haltung zwischen Sitzen und Liegen zu variieren. 

Kinder sollten so viel wie möglich in der Bauchlage verbringen, wenn sie wach sind. In der Bauchlage werden die Muskeln der Arme, des Rückens und des Nackens stimuliert und gestärkt.

 

IMG_StokkeSteps_ExpertAdvice_8

Der Stokke® Steps Stuhl wird in Kombination mit einem Baby Set und dem separat erhältlichen Tray zum Hochstuhl.

IMG_StokkeSteps_ExpertAdvice_9

Die Form des Babysets bietet Bewegungsfreiraum. Der Tray fördert das kognitive Lernen und die feinmotorischen Fähigkeiten.

IMG_StokkeSteps_ExpertAdvice_10

Der Stuhl selbst wurde speziell für aktive Kleinkinder entworfen.

 

Der Stokke® Steps Stuhl mit dem Baby Set ist für Kinder ab circa sechs Monate geeignet. Im Stuhl werden der Rücken und die Oberschenkel dank der einfach verstellbaren Fußplatte korrekt abgestützt. Ab einem Alter von etwa sechs Monaten sollten Kleinkinder ihre Mahlzeiten im Familienkreis einnehmen. Am Tisch sitzend kann das Kind leichter gefüttert werden und lernen alleine zu essen. Das Kind kann dann auch mit anderen interagieren, was ebenfalls unendlich wichtig für seine Entwicklung ist.

Es ist ein guter Ansatzpunkt für kognitives Lernen und um die feinmotorischen Fähigkeiten zu entwickeln und zu üben. Kinder, die nicht alleine auf dem Fußboden sitzen können, werden im Baby Set optimal abgestützt und nehmen die richtige Sitzhaltung ein. Sie sollten jedoch nicht zu lange darin sitzen. Am Anfang reichen schon 15 Minuten. Bei den ersten Anzeichen von Müdigkeit oder wenn ein Kind leicht in sich zusammensackt, sollten Sie es sofort aus dem Stuhl heben.

Der Stokke® Steps Stuhl ist ein „aktiver“ Stuhl, den Kinder gerne benutzen und in dem sie gerne sitzen. Der Stuhl eignet sich für Kinder, die alt genug sind, um alleine hinein- und hinauszusteigen. Stellen Sie die Fußplatte so ein, dass die Hüfte des Kindes offen angewinkelt und sein unterer Rücken leicht gewölbt ist. Der Stuhl fördert die natürliche Körperhaltung und damit die dynamische Sitzposition des Kindes.

IMG_StokkeSteps_ExpertAdvice_11

Literatur:
Callahue, D.L., Ozmun, J.C., GoodWay, J. D. Understanding Motor Development, 7th ed.Mc Graw-Hill International edition, 2012. Shumway-Cook, A., Wollacott, M.H. Motor Control. Theory and Practical Applications. Lippincott Williams & Wilkins, 2012. Campbell, S.K., at.al. Physical therapy for children. W.B. Saunders Company, 2012. Smith,L. Ulvund, E, Spedbarnsalderen. Universitetsforlaget, 2004.

 

Stokke® Steps Stuhl Stokke® Steps Wippe

Die in Ihrem Land erhältlichen Produkte finden Sie auf den länderspezifischen Seiten unter Stokke.com, oder kontaktieren Sie einen Händler vor Ort.

May 2016