Musiktherapie

Von: Monika Overå

Die neue Stokke® MyCarrier hilft Ihnen und Ihrem Baby, einen gemeinsamen Rhythmus zu finden. Wir bei Stokke haben uns intensiv Gedanken darüber gemacht, wie Eltern zu ihren Babys eine Bindung entwickeln und sich in ihr neues Leben als Familie eingewöhnen. Wir wissen, dass es einige Zeit bedarf, um einander kennenzulernen, und dass die Kennenlernphase in Art und Dauer individuell verschieden ist.

Während unserer Nachforschungen haben wir festgestellt, dass weltweit im Alltag vieler Eltern Musik und Bewegung eine wichtige Rolle spielen. Beispielsweise um Kinder zu beruhigen oder zu unterhalten. Wir wollten mehr erfahren über den Zusammenhang zwischen Musik, Bewegung und wie Eltern mit ihrem Neugeborenen einen gemeinsamen Rhythmus finden. Aus diesem Grund haben wir uns direkt an eine Expertin gewandt.

 

 

MusicTherapy_MyCarrier_monika

Die zertifizierte Musiktherapeutin Monika Overå hat sich auf Musikpädagogik spezialisiert und arbeitet im Herzen Oslos. Sie hat einen Masterabschluss in Musiktherapie der Norwegischen Musikakademie sowie einen Studienabschluss in Sonderpädagogik. Sie arbeitet mit Kindern jedes Alters, vom Säugling bis zu 18-Jährigen, die unterschiedlichste Anforderungen haben. Vor allem ist sie selbst gerade Mutter eines Mädchens geworden. Wir hatten Gelegenheit mit ihr darüber zu sprechen, welche Rolle Musik in ihrem eigenen Leben und im Leben ihrer Patienten spielt.
 

 

MusicTherapy_MyCarrier_connection

Was versteht man unter Musiktherapie?

Musiktherapie ist forschungsbasiert. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sie die Gesundheit, das Wohlbefinden und die zwischenmenschlichen Beziehungen fördert. Im Krankenhaus arbeitet Monika mit Menschen zusammen, die ganz unterschiedliche Krankheitsbefunde haben. Sie therapiert sie in ihrem Krankenzimmer oder im Musikzimmer. Monika weiß, was Musik bei Krankheit und in schwierigen Zeiten bewirken kann: sie kann Schmerzen lindern, Energie geben, einen Raum schaffen um sich auszudrücken und das Selbst stärken. Musik verbindet die Menschen miteinander. Wenn Worte nicht ausreichen, brauchen wir Musik!

Welche Kraft wohnt Musik inne?

Viele Untersuchungen belegen, dass Musik im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes einen positiven Effekt auf die Gesundheit hat. Sie fördert den Heilungsprozess und die menschliche Beziehungsfähigkeit.

Was bedeutet es für Sie, eine Bindung zu Ihrem Baby zu haben?

Für mich bedeutet es, dass ich meine Kleine sehen und mir Zeit für sie nehmen kann. Ich spüre die Bindung zwischen uns, wenn wir uns in die Augen schauen und uns körperlich nah sind.

Wie wichtig ist die zwischenmenschliche Beziehung für Sie als Mutter und als Therapeutin?

Als Mutter und als Musiktherapeutin macht die zwischenmenschliche Beziehung den Kern meines Tuns aus. Wir müssen eine Bindung und eine Beziehung zueinander aufbauen, aus der heraus wir uns weiterentwickeln können. Die Beziehung, die wir zueinander und zu unserer Umwelt haben, ist essentiell. Es ist wichtig, dass Eltern präsent sind, um die vielen kleinen, aber signifikanten Zeichen zu sehen und zu deuten, die ihr Baby aussendet. Wenn sie abgelenkt sind, verpassen sie sie.

MusicTherapy_MyCarrier_eyecontact

MusicTherapy_MyCarrier_sing

Viele Kinder lernen singen, bevor sie sprechen.

Monika Overå, Musiktherapeutin

Musik und Bewegung scheinen ganz natürlich zusammen zu passen. Fördern sie die Entwicklung?

Ja, sie fördern nicht nur die Bindung, sondern auch die Koordinations- und die Kommunikationsfähigkeiten, das Sprechen und das Lernen. Viele Kinder lernen singen, bevor sie sprechen. Musik und Bewegung wirken anregend und sind sehr förderlich. Musik erregt auf natürliche Weise die Aufmerksamkeit Ihres Kindes.

Wie können Babys von Musik und Bewegung profitieren?

Beides kann sehr beruhigend auf sie wirken. Meine Tochter lässt sich gerne von mir herumtragen, und dafür ist eine Babytrage einfach ideal. Wenn sie müde ist, schmiegt sie sich lieber an mich. Wenn sie wach ist, hat sie lieber ihre Umwelt im Blick. Wenn wir uns gemeinsam bewegen, spüre ich wie sie sich entspannt.

MusicTherapy_MyCarrier_babies-on-floor

MusicTherapy_MyCarrier_baby-focus

Was können Sie jungen Müttern empfehlen, die mit ihrem Baby einen gemeinsamen Rhythmus entwickeln wollen?

Hören Sie Ihrem Kind zu, spielen Sie mit ihm, beobachten Sie es, seien Sie Sie selbst, zeigen Sie ihm, wer Sie sind – damit Ihr Baby Sie kennenlernen kann. Experimentieren Sie mit Klängen und Bewegungen. Finden Sie heraus, was Ihr Baby mag. Jedes Baby ist anders.

Ein paar Tipps für den Einstieg:

* Finden Sie heraus, was Ihr Kleines mag und fangen Sie damit an.
* Singen Sie Ihrem Baby etwas vor – es hört gerne Ihre Stimme und das Singen verbindet.
* Involvieren Sie den Vater und finden Sie etwas, was Sie alle gemeinsam gerne singen.
* Erfinden Sie Ihre eigenen Lieder.
* Lassen Sie sich von Ihrem Kind inspirieren.
* Finden Sie Ihre Stimme, Ihr Lied, Ihren Rhythmus.
* Genießen Sie gemeinsam Musik und Bewegung – das fördert die zwischenmenschliche Nähe und schafft schöne Erinnerungsmomente für die ganze Familie.

Um sich zu bewegen, brauchen Sie Musik – Monika hat diese Playlisten zusammengestellt:

Aktivität

Ruhe

Schlaf

(Zum Abspielen der Playlisten benötigen Sie ein Konto bei Spotify.)

Die in Ihrem Land erhältlichen Produkte finden Sie auf den länderspezifischen Seiten unter Stokke.com, oder kontaktieren Sie einen Händler vor Ort.

June 2016