Schlaf wie ein Baby
Hast du Schwierigkeiten, dein Kind zum Schlafen zu bringen? Keine Sorge, so geht es vielen Eltern und Betreuenden. Die gute Nachricht ist, dass Experten wie die American Academy of Pediatrics und Centers for Disease Control and Prevention auch Schlafberatung anbieten, um dein Kind zu beruhigen und einen sicheren, guten Schlaf zu gewährleisten.
Die richtige Schlafumgebung
Am besten schläft dein Baby in einer eigenen Schlafumgebung. Außer einer Matratze, einem eng anliegenden Laken und dem Baby sollte sich nichts im Bett befinden. Auf Stofftiere, Spielzeug und Mobiles solltest du dabei verzichten, da sie in der Nacht eine Gefahr darstellen können.
To guarantee a peaceful sleep for your baby, its bed needs to be empty of any distraction such as toys or any mobiles near by.
In den ersten sechs Lebensmonaten könnt ihr zusammen in einem Raum schlafen, allerdings möglichst nicht zusammen in einem Bett. Es ist in Ordnung, dein Baby zum Füttern oder Beruhigen in dein Bett zu bringen. Danach sollte es wieder in sein eigenes Bett, damit ihr beide gut schlafen könnt und dein Kind sich an seinen eigenen Schlafplatz gewöhnt.
Keep you and your baby in a different room when possible to guarantee both your own place for sleeping.
Schlafposition des Babys
Die empfohlene Schlafposition für Babys und Neugeborene ist auf dem Rücken liegend. Eltern machen sich oft Sorgen, dass das Baby so ersticken könnte, wenn es aufstoßen oder spucken muss. Die Fachleute sind sich jedoch einig, dass Babys beim Schlafen auf dem Rücken liegen sollten. Sobald die Babys sich selbst herumrollen können, musst du es dann nicht mehr immer auf den Rücken drehen.
Sleeping on their backs is the recommended position for newborns and small babies.
Belüftung
Atmungsaktivität ist im Babybettchen entscheidend. Daher ist beim Kauf einer Babymatratze die Wahl einer atmungsaktiven Matratze von größter Bedeutung. Wahrscheinlich hast du schon davon gelesen oder gehört. Aber warum ist das so und worauf kommt es an?
Die Kombination aus luftdurchlässigen Matratzenauflagen und Belüftungssystemen im Matratzenkern sorgt dafür, dass dein Baby frei atmen kann und im Bett nicht schwitzt. Luftkanäle und atmungsaktive Materialien sorgen dafür, dass die Luft in der Matratze zirkuliert. Das vom Baby ausgeatmete CO₂ wird abtransportiert und ungesunde Wärmestaus vermieden.
Having an air-permeable mattress covers and ventilation system is key to ensure ensure that your baby can breath freely and avoid sweat in the bed.